StartStart.htmlStart.htmlshapeimage_1_link_0
     Über unsUber_uns.htmlUber_uns.htmlshapeimage_2_link_0
     ProgrammProgramm.htmlProgramm.htmlshapeimage_3_link_0
     TermineTermine.htmlTermine.htmlshapeimage_4_link_0
     AutorenlesungAutorenlesung.htmlAutorenlesung.htmlshapeimage_5_link_0
     KontaktKontakt.htmlKontakt.htmlshapeimage_6_link_0
     ImpressumImpressum.htmlImpressum.htmlshapeimage_7_link_0

Engelwald

und Bengelwald


Text: Ellen Vogt

Zeichnungen: Rolf Vogt


Kurzbeschreibung:


Ein Heft, ein Gedicht und viel Platz für eigene Bilder – ein unfertiges Bilderbuch
In einem langen, romantischen Gedicht wird die Liebe zum Wald vermittelt. Der Blaue Engel hilft den Kindern, die Wälder der Erde und damit unser Klima mit zu retten. Ohne vorgegebene Bilder wird durch das eigene Ausmalen nicht nur die Fantasie angeregt, sondern es lässt sich leicht der Grad des Verständnisses ablesen. Das Heft ist ab der 1. Schulklasse einsetzbar und daher wegen des Wiedererkennungs-Effekts auch als Schulheft gestaltet.


16 Seiten plus Umschlag im Schulheft-DIN-A4-Format, 210 x 297 mm, 1-farbig, Umschlag 2-farbig, Gewicht: 61 g, ökologische Ausstattung mit dem Umweltzeichen „Der Blaue Engel“, ab 6 Jahre


Preis: 6 EU, 10 SFr. - 6,50 EU [A]  ISBN 978-3-930 143-29-0

Die genannten Preise stellen die Ladenpreise inkl. MWSt. im Buchhandel dar.


Leseprobe:


... Im Engelwald vom Blauen Engel
- ganz dicht beim Wald vom Umweltbengel -
war heute schier der Teufel los.
Die Angst im Wald war riesengroß.
Ein Mann von der Papierfabrik
saß allen förmlich im Genick.
Er wollte „Holz“ für Hefte kaufen.
Die Bäume dachten an Entlaufen.
“Wir sind kein „Holz“ für eure Hefte!
Wir sind zu schade für Geschäfte!
Wenn sie den Wald für Hefte roden,
dann bleibt vom Wald doch nur der Boden!
Und was ist dann mit eurer Luft?
Da geht’s nicht nur um guten Duft.
Da fehlt der Sauerstoff doch bald.
Ihr Leute, rettet unsern Wald!
Ihr könnt nicht ohne Wälder leben.
Es muss noch viel mehr Wälder geben!“ ...




... Die Aufregung war schon Tumult.
Und wer war an dem allen schuld?
Und wer und was könnte hier helfen?
Nur Stöcke, Zauberer und Elfen?
Der Blaue Engel kam geflogen
und glättete die hohen Wogen.
„Ich bin der neue Waldbesitzer
und bin von Herzen Umweltschützer.
Der Wald hier lebt und er bleibt leben.
Es muss für Hefte anderes geben.“
“Als Engel bist du ziemlich blau“,
bemerkte Eule Oberschlau.
“Die Engel sehn sonst anders aus“,
kam’s recht geknurrt vom Wichtel Klaus.
“Waldwichtel sind im Wald die Herr’n.
Du bist hier fremd. Du bist von fern.“
“Ich bin sehr froh, das ihr so sprecht.
Ihr habt natürlich völlig recht“,
sagte der Blaue Engel nun.
“Ich kam, um Gutes hier zu tun.
Ich hoffe, dass ihr das noch seht.
Ich bin so blau wie der Planet.
So wird in meinem fernen Land
die Erde immer nur genannt.
Damit ich gut zur Erde passe,
wurde ich blau.“ Das fand man klasse. ...

Programm.html